Exlibris

Haushaltsauflösung steht an? Wohin mit all den Dingen? Spenden – wie funktioniert’s?

Wir nehmen Exlibris kostenlos entgegen! Einzeln oder auch ganze Sammlungen, von unbekannten und bekannten Künstler*innen.

Exlibris: Was ist denn das überhaupt?

Exlibris, auch bekannt als Bucheignerzeichen, sind kleine grafische Kunstwerke, die dazu dienen, Bücher als Eigentum einer bestimmten Person zu kennzeichnen. Sie sind in der Regel auf Etiketten gedruckt oder als Stempel gestaltet und werden in Büchern angebracht. Die Geschichte der Exlibris reicht weit zurück, bis ins 15. Jahrhundert, als Bücher kostbare und seltene Besitztümer waren und oft in Privatbibliotheken aufbewahrt wurden. Zu dieser Zeit begannen wohlhabende Buchbesitzer, ihre Sammlungen mit individuellen grafischen Zeichen zu versehen, um ihre Bücher zu personalisieren und vor Diebstahl zu schützen.

Exlibris-Künstler*innen

Zu den bekannteren Künstler*innen, die Exlibris gestaltet haben, zählen Albrecht Dürer, Hans Holbein der Jüngere, Aubrey Beardsley, Walter Crane, Rockwell Kent, Frans Masereel, Lucian Bernhard, Arthur Rackham sowie die Scherenschnittkünstlerin Käthe Wolff. Diese Künstler*innen haben mit ihren einzigartigen Stilen und kreativen Designs die Welt der Exlibris bereichert und dazu beigetragen, sie als eigenständige Kunstform zu etablieren.

Heutzutage

werden Exlibris nicht nur von Sammler*innen und Buchliebhaber*innen geschätzt, sondern auch von Künstler*innen und Grafiker*innen. Sie sind ein faszinierendes Fenster in die persönlichen Vorlieben und Interessen der Personen, denen sie gehören, und ein wichtiger Bestandteil der Geschichte der Buchkunst.

Fundsücke

Du hast eine Kiste voller Exlibris oder einen Koffer voller Fotos von deinem Opa oder deiner Oma gefunden. Da du selbst keinen Gebrauch dafür hast, sie aber auch nicht wegwerfen möchtest, weil sie so viel Freude an diesen kleinen Kunstwerken hatten, willst du ihnen neue Besitzer finden. Bring deine Fundstücke ins Antiquariat – andere Sammler werden sich darüber freuen!


Einfache und bequeme Buchspenden

Wir möchten dir den Prozess der Buchspende so einfach und bequem wie möglich gestalten. Deine Bücherspende soll keine Last sein, daher bieten wir verschiedene Möglichkeiten an, wie du deine Bücher bei uns abgeben kannst:

  1. Direkt bei uns: Besuche einfach unser Ladengeschäft in der Georg-Schwarz-Straße 12 in Leipzig und überreiche uns deine Bücherspende persönlich. Wir freuen uns auf dich!
  2. Mit der Post: Falls du keine Möglichkeit hast, persönlich vorbeizukommen, kannst du deine Bücher auch ganz bequem per Post an uns senden.
  3. Mit dem Auto oder Fahrrad: Wenn du in der Nähe wohnst, kannst du deine Bücher auch mit dem Auto oder Fahrrad vorbeibringen.
  4. Mit den Öffentlichen: Für umweltbewusste Spender*innen gibt es die Möglichkeit, mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu uns zu gelangen. Unser Standort ist gut erreichbar und liegt in der Nähe der Haltestelle Georg-Schwarz-/Merseburger Straße.

Du hast mehr als 10.000 Bücher? Kein Problem! Wir organisieren gerne einen Abholtermin für deine großzügige Spende. Kontaktiere uns einfach, und wir kümmern uns um den Rest.

So erreichst Du uns: Postanschrift und Laden Leipziger Antiquariat e.K. Filiale Central W33 Georg-Schwarz-Straße 12 04177 Leipzig Telefon 0341-24842370 Öffnungszeiten Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr und immer geöffnet, wenn unsere Tafel vor dem Laden steht.

[g] (HR)