Antiqua…was?

Was ist eigentlich ein Antiquariat? Kino im Kopf?

Eine Gesellschaftsform wissenshungriger Kleintiere, deren Nahrungsgewohnheiten sich auf einzigartige Papierbände spezialisiert haben? Eine Klinik zur Heilung beschädigter und vergessener Bücher?

Ein Ort zur Förderung der Lese- und Buchkultur? Ein Marktplatz, auf dem man Bücher nicht nur finden, sondern auch anbieten kann? Und wer betreibt solch ein Antiquariat? Belesene Kaufleute?

Idealisten, die Bücher mehr mögen als alles andere? Bücherwürmer mit Staublungen? Unverbesserliche Sammler? Wie sieht ein Antiquariat aus? Wie eine in Tweed tapezierte und mit Perserteppichen überfrachtete Bibliothek? Ist sie grau oder bunt? Findet man ein Buchlager mit Buchstapeln von enormen Ausmaßen vor? Alte Drucke von dazumal?

Vielleicht betritt man auch einen temperierten Tresor, befüllt mit reich verzierten mittelalterlichen Handschriften? Und wer putzt das alles einmal in der Woche? Wie riecht es dort überhaupt? Nach trockenem Staub? Duftet es hier nach Wiener Melange und feinstem Darjeeling? Oder sammelt sich würziger Tabakgeruch unter der Decke? Und was erwartet die Besucher*innen noch? Finden sie Ware vor?

Entdecken sie neue Welten, Wissen oder gar Wege zur Weisheit? Finden sie die nötige Ruhe? Ferien vom Alltag? Ihr inneres Gleichgewicht? Oder auch gute Bücher? Muss man hier lesen?

Kann man schauen, sich versenken oder kleine Wunder erleben?

Darf man alles anfassen? Kann man kaufen? Und wenn ja, wie viel?

Kann man schwelgen, genießen und sich treiben lassen? Darf man hier reden? Oder singen? Welche Bücher werden im Antiquariat gesucht? Massenware? Taschenbücher, gebundene Bücher? Bücher mit Stil? Frische oder reife Bücher? Bücher von Geschmack? Kunstbücher oder Buchkunst? Bücher, die man mehrere Male lesen kann? Bücher, die gar keine sind? Ab wann gilt eigentlich ein Buch als Buch? Ist ein gebrauchtes Buch automatisch wertvoll und antik? Ist es ökologisch nachhaltig oder doch nur speckig? Schlägt eine Schwarte nur auf den Magen und kann man einen Schinken lesen? Muss man überhaupt alles gelesen haben? Haben Bücher Freundinnen und Freunde? Und was macht diese aus? Schütteres Haar? Dass sie mehr Bücher besitzen, als sie lesen können? Gibt die Körperhaltung Aufschluss? Tragen sie eine Brille? Bilden sie ganze Sätze? Lange Sätze? Oder sind sie einfach sympathisch und unterhaltsam?

NEUGIERIG? Dann komm doch einfach vorbei: Leipziger Antiquariat und Central Antiquariat W33.

Nutze folgende Möglichkeiten zur Buchspende bei uns:

direkt bei uns
mit der Post
mit dem Auto oder Fahrrad
mit den Öffentlichen
Du hast mehr als 10.000 Bücher?

So erreichst du uns: Postanschrift und Laden Leipziger Antiquariat e.K. Filiale Central W33 Georg-Schwarz-Straße 12 04177 Leipzig Telefon 0341-24842370 Öffnungszeiten Montag bis Freitag 10 bis 17 Uhr und immer geöffnet, wenn unsere Tafel vor dem Laden steht.